header fitness2

Wunsch nach Inklusion voll erfüllt

Der SV 1860 Minden bietet seit Jahren Reha Gymnastik im Wasser an. Die Leiterin, Kirsten Grotemeyer, berichtet uns, dass seit knapp einem Jahr nun auch Mitglieder des Wittekindshofes dabei sind, die in einer Wohngruppe zusammen leben und von Susanne Rüter betreut werden. Die Idee dabei war es, den unterschiedlich körperbehinderten Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, sich vom Wasser tragen zu lassen und mit sonstigen Teilnehmern der Rehabilitationskurse gemeinsam Übungen auszuführen, die der besseren Beweglichkeit und Sicherheit dienen. Die anfänglichen Bedenken, ob sie mit den anderen Sportlerinnen und Sportlern mithalten können, sind mittlerweile vollständig verklungen und alle sind mit Spaß und viel Freude dabei. Der Wunsch nach einer Inklusion wurde somit bei diesem Angebot voll erfüllt. Auch andere Abteilungen unseres Vereins sind offen für Inklusionsanfragen, sofern auch praktisch umsetzbar. Auf dem unteren Bild ist Kirsten Grotemeryer und ein Teil der Gruppe des Wittekindshofes zu sehen, die natürlich auch gerne beim gemeinsamen Essen zum Jahresabschluss im Hotel Exquisit mit dabei waren.

P1080986 1links: Kirsten Grotemeyer und rechts Susanne Rüter

 

 
 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok