Großes Aufgebot und großer Erfolg bei den OWL Meisterschaften

Im Ahornsportpark Paderborn, der traditionell Austragungsort der OWL Hallenmeisterschaften einmal im Jahr ist, ragten unsere Leichtathletinnen und Leichtathleten mit tollen Ergebnissen heraus.In der höchsten Altersklasse U 18 darf sich  Frederic Lewandowski OWL Meister  über 60 Meter Hürden in 8,55 Sek.nennen. Ebenso den Meistertitel errrang Nike Linnemöller mit 11,68 Meter im Kugelstoßen sowie Farhad Abd Alkarem über die 3.000 Meter in 9,54.40 Minuten und Keno Kaufmann im 800 Meter Lauf in 2:08.83 Minuten . Erstmals dabei und schon erfolgreich war Vanessa Sossnowski in der Frauenklasse über 800 Meter in 2.32:58 Minuten, was für einen sehr guten zweiten Platz reichte. Diese Platzierung erzielte auch Lara Prill in der Klasse weibliche Jungend U18, wo sie für die 800 Meter lediglich 2:49,80 Minuten brauchte.   Also vier Meistertitel und hervorragende Platzierungen.

Noch umfangreicher war die Ausbeute an Medaillen bei den OWL Meisterschaften der KLassen U14 und U16, die in Bielefeld  ausgetragen wurden.Jeweils 6 Titel und 10 Vizemeisterschaften in 21 Wettbewerben sammelte unser Team ein und war somit neben der LG Lippe-Süd eines der Topteams in Bielefeld. So wurde zum Beispiel Mattis Keil Meister im Hochsprung mit 1,43 Meter, mit 11,07 Meter Meister im Kugelstoßen und mit 10,67 Sekunden im Hürdenlauf. Wer sich für die genauen Ergtebnisse aller Athleten interessiert, hat über folgenden Link die Möglichkeit dazu: https://www.flvwdialog.de/daten/2020/ergebnisliste17330.pdf  Klar, das auch die Trainer Tapio Linnemöller und Adrian Schürmann rundum zufrieden waren, wobei man sich fragen muss, wie die das organisatorisch machen. Können die sich zerreißen ?