header schwimmen2

Martin Gräper führt eine richtige Kaderschmiede erfolgreicher Schwimmer

10.05.2022

Gleich achtmal haben unsere Schwimmerinnen und Schwimmer beim Wettkampf in Paderborn die Norm zur Teilnahme an den NRW Jahrgangsmeisterschaften geknackt. 

 

Allein fünf der für den Start in Dortmund nötigen Qualifikationszeiten gingen auf das Konto von Marten Hill. Der 17-Jährige war der Garant für Top-Platzierungen auf den mittleren Distanzen. Mit 1:14,44 Minuten über 100 Meter Brust, 2:05,35 Minuten über 200 Meter Freistil, 2:40,67 Minuten über 200 Meter Brust und 57,29 Sekunden über 100 m Freistil machte er seine bevorzugten Lagen deutlich, ehe er auch in 2:26,06 Minuten über die anspruchsvollen 200 Meter Lagen das Ticket für die NRW-Meisterschaften buchte.

„Marten hat richtig abgeliefert und sich damit für seinen Trainingsfleiß in den Ferien belohnt. Über 200 Meter Freistil hat er sich innerhalb weniger Wochen um drei Sekunden verbessert“, lobte Gräper. Aber auch auf den kurzen Strecken wird sein Team in Dortmund vertreten sein. Maria Baade (Jahrgang 2005) und Hauke Rennekamp (2006) blieben in 29,81 beziehungsweise 27,16 Sekunden über 50 Meter Freistil unter der Norm. Zudem gelang Rennekamp die Qualifikation über 50 Meter Brust in 34,31 Sekunden.

Hauke Rennekamp 50 m BrustHauke Rennekamp 50 m Brust

Aber auch am Gesamtauftritt seines Teams in Paderborn hatte Gräper Freude: „Es ist einfach toll zu sehen, wie sich alles entwickelt. Wenn wir weiter so trainieren können, werden wir auch gute Erfolge haben.“ Ein Sonderlob gab es vom Coach für Alina Barg (1996): „Trotz Trainingsrückstands gewinnt sie hier die 200 Meter Brust und liegt zweimal auf Platz zwei. Da zeigt sich ihre große Wettkampferfahrung. Das ist unheimlich wichtig für die Mannschaft.“

Kaum weniger erfolgreich präsentierten sich Malte Hill (2008), Luna Dieckmann und Vladimir Fabianek (beide 2007), sowie Femke Wittkamp (2006), die zahlreiche gute Platzierungen sammelten. Hill gelangen dabei teilweise so starke Zeiten, dass er demnächst bei den OWL-Meisterschaften antreten wird. Zunächst aber gilt Gräpers Konzentration den NRW-Jahrgangsmeisterschaften am kommenden Wochenende in Dortmund.